Brustkorb Schmerzen, Atemprobleme

Leider gehört zu dieser Erkrankung FMS, Probleme mit der Atmung und Schmerzen im Brustkorb, Brustbein. Leider gehört es bei mir, dazu. Manchmal mehr manchmal weniger. An Tagen wo es mir nicht gut geht sind die Schmerzen so stark, daß ich nur eine Flachatmung habe. Jeder tiefe Atemzug ist unerträglich. Durch den Zustand der Flachatmung fühle ich mich schwach, bekomme Kopfschmerzen und bin müde. Ich kann es gar nicht beschreiben. So als wenn man eine starke Erkältung hat und einen schlimmen Husten. Da traut man sich oft gar nicht mehr Husten weil der ganze Brustkorb schmerzt. Es kommt einen vor man spürt jede Rippe. Es fühlt sich an wie Messerstiche. Brennende stechende Schmerzen. So fühlt sich der Brustkorb bei Fibro Patienten an. Diese Zustand vergeht nicht mehr es sind Dauerschmerzen. Einmal mehr einmal weniger. Es ist für mich sehr schwer dies zu Beschreiben. Der Körper reagiert nicht mehr so wie man es sich vorstellt oder wie er früher war. Die Zeit ist leider vorbei. Die größte Tragödie ist keiner von uns Fibros hat sich die Krankheit ausgesucht, diese Krankheit sucht sich dich aus. Die kommt schleichend in dein Leben, erst hat man Schmerzen in verschiedenen Regionen im Körper. Schulter, Hüfte, Wirbelsäule, Knie, Beine. Dann ist es das der Schmerz bleibt. Er der Schmerz ist gekommen um zu bleiben. Du hast dann nur eine Möglichkeit ihn zu akzeptieren, wie einen Freund der nie wieder weicht von dir. Ihr macht nun alles miteinander, Tag und Nacht lebt ihr miteinander. 365 Tage, Jahre für Jahre bis du deine Augen schließt. Bei mir ist es so weit Fortgeschrittenen das ich bereits körperlich eingeschränkt bin. Leider wird unsere Erkrankung noch immer nicht ernst genommen. Man wird als arbeitsscheu, arbeitsfaul und depressiv abgestempelt. Aber es ist anders. Wir wollen arbeiten, wir wollen leben. Aber oft geht es nicht. Gefangen im Schmerz Körper.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.