Die 3 Hauptsünden, der Menschen

Neid, Gier und der Hass. Genau, dies ist was einen Menschen ausmacht. Wenn er böse denkt, böse über andere redet und böse Unwahrheiten verbreitet. Das Grund alles Übel ist der Neid. Menschen etwas nicht zu vergönnen, das diese erfolgreich sind, die immer schwer gearbeitet haben. Ziele noch verfolgen und GLÜCKLICH sind. Der Hass ist, das was einem Menschen dazu bringt sich selbst und andere zu vergiften. Leider entsteht Hass bei Personen, die Glauben im Recht zu sein und doch Unrecht tun. Sei es andere Personen zu bestehlen, andere Personen mit Taten und Worten zu beschimpfen. All das entsteht wenn man Recht und die Wahrheit nicht erkennen und zulassen möchte. Darum entstehen Kriege, Demos, Morde, Diebstähle…. Gier ist oft eine Antriebsfeder, man möchte mehr als der andere hat. Mehr können, was der andere kann. Man wird Gierig …. Der Hass ist jedoch die Krönung, man fängt an Ideologien, Maßnahmen der Regierung oder Personen zu hassen. Aber was macht das alles mit den Menschen, sie verpesten sich selbst. Werden körperlich wie psychisch krank und sind nicht mehr her ihrer Worte und Gedanken. Wohin führt dies, zu mehr und mehr Problemen. Gerade wurde etwas abgeschlossen, schon kommt das Nächste daher. Wir glauben Gott ist Herr der Gerechtigkeit. Wollte Gott, den Priester am Schlachtfeld sehen, der den Soldaten den Segen Aussprach, um viele andere zu töten? Gott hat seine eigenen Gesetze, die können wir Menschen nicht beeinflussen. Gott läßt kein Unglück zu, keine Krankheit, kein Leid. das ist das BÖSE auf dieser Erde. Gott will das wir Glücklich sind. Also glaubt nicht das ihr wisst was Gottes Gerechtigkeit ist. Er alleine weis es. Seit nicht so Größenwahnsinig, das nur zu Glauben, was Gott Denkt. Denkt daran, das Universum ist ein Spiegel, das was man sät erntet man. Im Alten Testament der Bibel zu finden. Hoesea 8 Vers. 7 sagt DER PROPHET „DENN SIE SÄEN WIND UND WERDEN STURM ERNTEN. Ich bekomme öffters Briefe von Menschen, die mir nichts Gutes wollen. Aber es läßt mich kalt, wenn du im Internet präsent bist musst damit rechnen. Ich habe vor 2 Monaten gerade mein erstes Buch veröffentlich, wie man sich vorstellen kann gibt es viele Neider. Derzeit arbeite ich an meinen nächsten Buch, es geht um eine Wahlfahrt, 110 km den Josef Weg im Öberösterreichischen. Auch wenn man an Fibromyalgie leidet, kann man mehr leisten als jeder Gesunde, wir haben Kräfte die andere in ihrem ganzen Leben nicht bekommen. Wir haben Ausdauer die andere nie erreichen werden. Wir haben Träume, die andere nie Träumen. Wir haben alles! Die Welt steht uns offen, obwohl wir Schmerzen haben. Gerade deswegen sind wir Kämpfer bis zum Schluss. Da hören andere schon längst auf zu kämpfen wir kämpfen weiter. Der Schmerz macht uns stark. Also wünscht uns die Schmerzen, dann sind wir in unseren wahren Stärke. Danke, an allen Menschen die mir den Schmerz wünschen, das Unglück und das Leid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.