Jede Wanderung beginnt mit dem ersten Schritt!

Wenn wir nicht aufstehen uns nicht bewegen und den ersten Schritt machen, können wir nicht das Ziel unserer Wanderung erreichen. Ist es eine Wanderung zu einer Alm, Berggipfel, zu einem Wasserfall und viele andere Ziele fallen mir ein. Jedoch wenn wir, jeder einzelner nicht zu gehen anfängt werden wir das nie erreichen, unser Ziel. Für jeden ist das Ziel ein anderes. Aber bevor ich mir ein Ziel setze ist der Wunsch der in mir keimt vorhanden. Ohne inneren Wunsch kann ich mir keine Ziele setzen. Sie erscheinen für andere nicht wichtig, aber für mich oder für dich sind sie wichtig. Wünsche zu haben bringt uns weiter. Ohne Wunsch etwas zu verändern oder zu erreichen oder zu kaufen geht gar nichts. Wichtig erscheint es mir das man mit kleinen Wünschen und dadurch mit kleinen Schritten anfängt. Nicht mit Zielen oder Wünschen wo ich schon bei der Hälfte des Weges keine Kraft Lust und Freude mehr habe. Realistische Ziele, wie zum Beispiel morgen stehe ich 5 Minuten früher auf und habe dadurch keinen Streß mehr beim Frühstück., oder ich gehe morgen eine Haltestelle zu Fuß und fahre nicht bis ganz nach Hause, oder ich möchte fasten und probiere es einmal mit einem Entschlackungstag. Oder, oder jeder von uns kann kleine Wanderungen oder Ziele machen und diese dann auch sicher erreichen. Man fällt dann nicht in ein Frustrationsloch. Ich schaffe das eh nie. Doch es ist alles machbar solange wir uns nicht unrealistische Ziele setzten. Ich werde mein ganzes Leben sicher keinen Marathon mehr laufen können, jedoch kann ich mir ein kleines Ziel setzen und sagen ich gehe heute 100 Schritte. Der erste Schritt und ich bin auf dem Weg. Der Wunsch wurde zur Tat. Also fangen wir klein an. Denken wir an eine kleine Schnecke, sie kriecht einfach und kommt doch dort hin wo sie will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.